online-Forum

+49 (0) 211 274 08-569 info@andrespartner.de

EN

Pressemitteilungen

31.05.2019
Gramax übernimmt Küpper Metallverarbeitung aus Velbert

Gramax übernimmt Küpper Metallverarbeitung aus Velbert

  • Verkauf des traditionsreichen Automobilzulieferers aus dem Bergischen Land erfolgt mit Wirkung zum 31. Mai 2019
  • Gramax hatte sich mit Angebot und Gesamtkonzept gegenüber Mitbietern durchgesetzt
  • Standort und Geschäftsbetrieb sowie alle rund 230 Arbeitsplätze in Velbert bleiben erhalten

Velbert, 31. Mai 2019. Der Finanzinvestor Gramax, eine Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf mittelständische Unternehmen, übernimmt zum heutigen Tag sämtliche Vermögenswerte der Küpper Metallverarbeitung Velbert GmbH. Darauf haben sich Küpper und der Käufer verständigt. Der Gläubigerausschuss der Küpper Metallbearbeitung Velbert GmbH hat dem Abschluss des Kaufvertrages zugestimmt. Gramax hatte sich in einem strukturierten Investorenprozess mit Angebot und Gesamtkonzept gegenüber den Mitbietern durchgesetzt. Für Gramax ist es das zweite Investment in der Automobilindustrie nachdem zuvor im Oktober 2018 bereits ein Unternehmen im Rahmen der Umsetzung einer Buy-and-Build-Strategie in diesem Sektor erworben wurde.

Im Rahmen der Transaktion sichert Küpper den Geschäftsbetrieb und alle rund 230 Arbeitsplätze in Velbert. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Gramax einen Investor gefunden haben, der uns mit seiner Erfahrung als Partner mittelständischer Unternehmen aktiv unterstützt und entscheidend weiterentwickelt“, sagt Philip Hertzog, Geschäftsführer der Küpper Metallverarbeitung Velbert GmbH. Er hat das Unternehmen auch in der eigenverwaltenden Insolvenz ohne Einschränkung und in vollem Umfang geführt und wird die Küpper Metallverarbeitung Velbert GmbH auch zukünftig als Geschäftsführer erhalten bleiben.

Der traditionsreiche Automobilzulieferer aus dem Bergischen Land hatte beim zuständigen Amtsgericht in Wuppertal Anfang Februar 2019 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. „Unser Ziel war es von Anfang an einen Investor zu finden, der den Geschäftsbetrieb übernimmt und weiterführt. Das haben wir nun erreicht“, sagt der sanierungserfahrene Rechtsanwalt Dr. Dirk Andres von der Kanzlei AndresPartner, der das Unternehmen als Restrukturierungsverantwortlicher in der Eigenverwaltung begleitet. 

Zusammen mit der Geschäftsführung und seinem Team hatte er umfassende Stabilisierungsmaßnahmen erarbeitet und im Unternehmen umgesetzt, welche die Grundlage für den jetzt erfolgreichen Verkauf gewesen sind. Der gerichtlich bestellte Sachwalter, Rechtsanwalt Dr. Jens Schmidt von der Kanzlei RUNKEL SCHNEIDER WEBER, bestätigt: „Das jetzt erreichte Ergebnis ist die beste Lösung für alle wesentlichen Beteiligten“.

Hintergrund

Die Küpper Metallverarbeitung Velbert GmbH hatte Anfang Februar 2019 beim zuständigen Amtsgericht in Wuppertal Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Dies war erforderlich geworden, nachdem Verhandlungen mit den Finanzierern des Unternehmens gescheitert waren. Das Gericht hatte dem Antrag der Geschäftsführung entsprochen und die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wurde am 1. Mai 2019 eröffnet.

Als externe Berater hatte die Küpper Metallverarbeitung Velbert GmbH sich Rechtsanwalt und Sanierungsexperte Dr. Dirk Andres sowie Rechtsanwalt Markus Freitag von der Düsseldorfer Kanzlei AndresPartner an die Seite geholt, die mit ihrem Team von Restrukturierungsspezialisten bereits eine Vielzahl von Unternehmen bei ihrer Eigenverwaltung erfolgreich begleitet haben.

Bei ihrem Vorhaben wurde die Geschäftsführung auch durch den gerichtlich bestellten Sachwalter, den sanierungserfahrenen Rechtsanwalt Dr. Jens Schmidt von der Kanzlei RUNKEL SCHNEIDER WEBER begleitet. Aufgabe der Sachwaltung ist es das Unternehmen während der eigenverwaltenden Restrukturierung zu überwachen und Gläubigerinteressen zu wahren. 

Weitere Informationen

Die Küpper Metallverarbeitung Velbert GmbH ist in der Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Präzisionskomponenten für die Automobilindustrie mit den Produktsegmenten Motorkomponenten, Radaufhängungen und Lenkungsteile sowie Getriebeteile tätig. Zu den Kunden gehören weltweit tätige Hersteller von PKW und Nutzfahrzeugen sowie die Zulieferindustrie. In Velbert arbeiten rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Pressekontakt

FELDMANN Kommunikationsberater
Thomas Feldmann
0178/8550496
feldmann@feldmann-kb.de
www.feldmann-kb.de

Alle News anzeigen